Allgemeine Geschäfts-Bedingungen

Der Vertrag tritt bei Anmeldung (mündlich, telefonisch, SMS, WhatsApp oder online) in Kraft und endet automatisch nach bestandener praktischer Führerprüfung und Zahlung der offenen Rechnungen. Bei Vertragsabschluss werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche hier beschrieben sind, von beiden Parteien als "akzeptiert" anerkannt.

Die Fahrschule verpflichtet sich, den Fahrschülern unter den nachstehenden Bedingungen eine einwandfreie und ordnungsgemässe Ausbildung zu bieten, welche

den Anforderungen des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes für die Zulassung

von Personen zum Strassenverkehr entspricht.

Dauer

Eine Fahrstunde, genannt auch Fahrlektion, dauert bis zu 45 Minuten und besteht aus: Begrüssung, Orientierung, Instruktionen, praktischem Fahren, Schlussbesprechung und neuer Terminfindung

Lernfahrausweis

Der gültige Lernfahrausweis ist zu jeder Fahrstunde mitzuführen und vor der Lektion vorzuweisen. Ohne gültigen Lernfahrausweis wird die Stunde abgebrochen vollumfänglich verrechnet.

Fahrfähigkeit

Falls Zweifel an der Fahrfähigkeit besteht (z. B. wegen Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Medikamenten, Alkohol oder Drogen) kann die Lektion jederzeit abgebrochen und vollumfänglich verrechnet werden.

Kleidung / Schuhe

Der Fahrschüler ist verpflichtet, an den Lektionen geeignete Kleidung und Schuhe zu tragen (keine Flip-Flop, Absatzschuhe, Bergschuhe, schmutzige Arbeitskleidung) sowie Brille/Kontaktlinse sofern die Auflage 01 im Lernfahrausweis vermerkt ist.

Bei ungeeigneter Kleidung / Schuhwerk liegt es im Ermessen der Fahrschule, die Lektion abzubrechen / abzusagen. Es besteht kein Anspruch auf Nachholung / Rückerstattung der Lektion.

Absagen

Vereinbarte Fahrlektionen müssen mindestens 24 Stunden  im Voraus abgemeldet werden, sonst werden sie verrechnet.

Eine Absage per SMS oder E-Mail gilt erst akzeptiert, wenn dies rückbestätigt wird.

 

Zu spätes Erscheinen oder eine nicht rechtzeitige Abmeldung von vereinbarten Terminen gehen zulasten des Fahrschülers. Liegt der Fahrschule vor dem jeweiligen Dienstleistungsbeginn ein Arztzeugnis vor, so liegt es im Ermessen der Fahrschule, von der Verrechnung abzusehen.

Verspätungen

Seitens Fahrschüler: gehen zulasten der Schüler,

Seitens Fahrschule: werden nachgeholt.

Beide Parteien verpflichten sich, bis 15 Minuten nach

dem vereinbarten Termin zu warten. Versäumte Fahrlektionen werden vollumfänglich verrechnet.

Zahlungen

Fahrlektionen und Abonnements sind jeweils bei Beginn der Lektion zu bezahlen.

Für Mehraufwand, Gebühren Bank/Post werden berechnet.

Bleibt die Zahlung aus, so wird eine Mahngebühr von 5% der Gesamtsumme fällig.

Sämtliche Fahrlektionen müssen bis zum Prüfungstermin beglichen sein, ansonsten wird der Prüfungstermin abgemeldet, die Kosten des Strassenverkehrsamt fallen zulasten des Fahrschülers.

Versicherung-, Beratungs- und Organisationskosten

Der Fahrschüler ist für eventuelle Schäden an Fahrzeugen, die während dem Fahrunterricht und der amtlichen Führerprüfung entstehen, versichert (inkl. Vollkasko). Der Versicherungsbeitrag ist für jeden Fahrschüler obligatorisch und muss mit der ersten Fahrstunde bezahlt werden.

 

Die Versicherung ist bis zur bestandenen Führerprüfung gültig. Eine Rückzahlung ist ausgeschlossen. Die Versicherung beschränkt sich explizit auf die Fahrzeuge der Fahrschule Toni. In diesem Betrag sind Administrations-, Beratungs- und Organisationskosten enthalten.

Dritte Führerprüfung

Wer zur dritten Prüfung antreten möchte, muss zwischen der zweiten negativen Prüfung min. 10 Lektionen beziehen und muss zwei Interne Fahrprüfungen als positiv abschliessen. Erst danach wird von der Fahrschule Toni die Anmeldung zur

dritten Führerprüfung zugelassen.

Bild- / Videoaufnahmen

Die Fahrschule Toni behält sich das Recht vor, Bild und Videoaufnahmen zu machen bzw. diese von Dritten machen zu lassen. Diese Aufnahmen können zu Schulungs- und/oder Marketingzwecken verwendet werden. Will ein Teilnehmer nicht auf

einer Bild- oder Videoaufnahme ersichtlich sein, hat er dies vor den Aufnahmen dem zuständigen Kursleiter mitzuteilen.

Datenschutz

Es werden keine Kundendaten an Dritte weitergegeben. Die Kundendaten werden für

interne Zwecke verwendet. Innerhalb der Fahrschule Toni können die Daten

zu Marketingzwecken weiterverwendet werden.